0 Artikel im Warenkorb

Suche

Kontakt

10 Liter ProFair® Leinöl, kaltgepresst 100% rein - OHNE Zusätze

26,95 inkl. ges. MwSt. 7%

Portofrei ab 30 € Bestellwert

Grundpreis: 2,70 EUR/Liter

Versand Ausland / deutsche Inseln

Versandgewicht: 9900 g

Kanister 5 Liter

10 Ltr. Leinöl, kaltgepresst

(1 Kanister à 10 Liter)
+ 1 Ausgießer gratis!

Unser Leinöl wird im Kaltpressverfahren bei niedriger Tem­peratur (unter 40 °C) und bei geringem Druck ge­wonnen. Anschließend wird es entschleimt, entsäuert und schonend gefiltert.

  • zu 100% aus reiner Leinsaat
  • ohne Konservierungsstoffe, ohne Zusätze
  • aus Erstpressung

Die im Leinöl enthaltene Linol- und Alpha-Linolensäure sind essentielle Säuren, die der Körper nicht selbst bilden kann. Leinöl ist ein optimales Nahrungsergänzungsmittel für alle Pferde und auch Hunde. Der Energiegehalt von 300 ml Leinöl entspricht in etwa dem Energiegehalt von 1 kg Hafer bei einem Eiweißgehalt von 0 g.

Leinöl ist das aus dem Samen der Leinpflanze Linum usitatissimum (auch Flachs genannt) gewonnene Öl. Es werden keine anderen Öle oder sonstigen Stoffe zugesetzt. Mit ca. 55 Prozent an dreifach ungesättigten Fettsäuren / Omega-3-Fettsäuren (Alpha-Linolensäure) ist es eines der gehaltvollsten aller bekannten Öle.

 
Leinsamen

linum usitatissimum

Aussehen: i.d.R. klar. Eine leichte Trübung bedeutet keinen Qualitätsmangel, sondern ist dem Leinöl aus Kaltpressung eigen (nur raffiniertes Öl ist klar). Da Leinöl zur Gruppe der sog. trocknenden Öle gehört, halten Sie den Behälter immer dicht geschlossen, um die Hautbildung zu minimieren.

Geruch: Leinöltypisch.
Beim ersten Kontakt mit Sauerstoff bekommt Leinöl durch seine starke Oxidationsfähigkeit einen Seetanggeruch. Er entsteht durch die Linol­säure sowie die Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren.

Geschmack: Arteigen

Fütterungsempfehlung: 50 - 100 ml pro Tag, je nach Größe und Gewicht des Tieres.
Bei erhöhten Anforderungen können bis zu 200 ml pro Tag gefüttert werden.

Leinöl ist vielseitig verwendbar:

  • als giftfreie Verdünnung und zur Herstellung von Ölfarben
  • zur Pflege und Auffrischung von Ölbildern
  • als natürlicher Holzschutz (z. B. Imprägnierung von Fachwerk, Fenstern, Türen, Holzfassaden)
  • als natürliches Rostschutz- und Konservierungsmittel für Metall
  • zum Haltbarmachen von Lehmputz und Stampflehmböden
  • als natürliche Imprägnierung von Putz, Stuck, Mauerwerk und Terracotta

Haltbarkeit: Bei sachgerechter Lagerung 6 Monate ab Abfülldatum. (Danach kann es ggf. zur Leder- oder Holzpflege verwendet werden.)

Aufbewahrung: Kühl, trocken und dunkel im verschlossenen Behälter lagern.

Sicherheitshinweis: Leinöl ist mit einem Flammpunkt von ca. 315 °C und einem Siedepunkt ober­halb von 350 °C eher schwer entzündlich. Aber VORSICHT vor allem in Schreinereien und Maler­werkstätten: Leinöl neigt bei hohem Zerstäubungsgrad zur Selbstentzündung unter Raum­temperatur. Mit Leinöl getränkte Textilien unbedingt in Wasser getaucht oder in einem luftdichten Behälter (Schraubglas, Metalldose) aufbewahren bzw. kontrolliert verbrennen. Pinsel mit Leinölseife auswaschen oder bis zur nächsten Benutzung in rohes Leinöl hängen.